Einmal mehr war die traditionelle Hausmesse „vfm-Know-how-Börse“ der Pegnitzer vfm-Gruppe ein voller Erfolg. Zahlreiche Fachbesucher aus der Finanz- und Versicherungsbranche nutzten in den Hallen des Würzburger Congress Centrums (CCW) die vielfältigen Möglichkeiten zur Information und Weiterbildung sowie zum direkten Austausch zu Branchenneuheiten. Grund zum Feiern gab es zudem für insgesamt neun Versicherer: Sie wurden durch die vfm-Maklerpartner respektive den Maklerverbund als beste Produktpartner in den Kategorien Kranken-, Lebens- und Kompositversicherungen ausgezeichnet.

 

Auch im Rahmen ihrer diesjährigen Know-how-Börse in Würzburg blickt die vfm-Gruppe als Veranstalterin auf eine erfreulich rege Teilnehmerresonanz. Unter Beteiligung von mehr als 60 Ausstellern wurde demzufolge die Möglichkeit des Netzwerkens und fachlichen Austauschs untereinander einmal mehr ausgiebig genutzt. Zudem stießen insbesondere die praxisorientierten Vortragsangebote auf großen Anklang. So konnte etwa der exklusive Anwendertag zum hauseigenen Maklerverwaltungsprogramm Keasy seinen Teilnehmern wertvolle Impulse betreffend prozessoptimierter Vertriebslösungen mit auf den Weg geben. Geschäftsführer Robert Schmidt betonte in diesen Zusammenhang: „Bislang konnte Keasy schon rund zwei Drittel der eingehenden Vermittlerpost automatisch zuordnen. Dank unseres neuen Tools, welches die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz nutzt, werden ab sofort über 90 Prozent der eingehenden Dokumente erkannt und zugeordnet.“ Der für IT verantwortliche Geschäftsführer freut sich zudem darüber, für die ab Mai gültige Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine praxistaugliche Lösung geschaffen zu haben. „Egal ob Kundenkommunikation via Chat oder Dokumentenbereitstellung für den Kunden, wir haben die Anforderungen der DSGVO sauber gelöst und können uns nun glücklicherweise wieder etwas spannenderen Themen widmen“, erläutert er abschließend.

Für weiteren auffälligen Besucherandrang sorgten daneben etwa die hochkarätigen Fachvorträge von Dr. Gerrit Böhm (Vorstand Volkswohl Bund Leben), Cyber-Spezialist Fabian Mittermair (SEC Consult Unternehmensberatung GmbH) und Bernd Herbel (Verkaufstrainer).

Die mit Spannung erwartete Präsentation der Ergebnisse des vfm Produktpartner-Rankings 2018 war feierliches Highlight der diesjährigen Know-how-Börse. Selbst kürzlich durch das Versicherungsmagazin und ServiceValue GmbH als "Makler-Champion 2018" mit der bestmöglichen Bewertung ausgezeichnet, kürt die vfm-Gruppe hierbei alle zwei Jahre diejenigen Versicherer, die nach Ansicht der befragten Verbundpartner die besten Leistungen und Produkte anbieten. Basis der Analyse bilden dabei Kriterien wie unter anderem Produkt- wie Abwicklungsprozessqualität, Schadensabwicklung, Betreuungskonzepte, Vergütung u.v.m. „Es freut uns diesbezüglich sehr, dass über 80 Prozent unserer angebundenen Partnerunternehmen an der Umfrage teilgenommen haben. Unser Ranking wird folglich sehr gut von Vermittlern wie Versicherern angenommen“, so vfm-Geschäftsführer Klaus Liebig. Weiter erklärt er: „Die Antworten unserer Partner zur Umfrage beziehungsweise das Schlussergebnis soll zuallererst helfen, die tägliche Zusammenarbeit zwischen Versicherer und Vermittlerbetrieb zu verbessern.“ 

Die höchste Leistungsdichte gab es einmal mehr in der Kompositsparte. Hier konnte Die Haftpflichtkasse abermals den Spitzenplatz verteidigen. Seit 2012 ist das Unternehmen aus Roßdorf nun der Favorit bei den vfm-Vermittlern, wenn es sich um Kompositversicherungen handelt. Es folgen KS/Auxilia sowie Helvetia auf den weiteren Rängen. Im Lebensversicherungsbereich erzielte diesmal die Alte Leipziger die beste Bewertung bei den Vermittlern. Die Oberurseler liegen dabei vor der Stuttgarter und dem Volkswohl Bund. Im Segment Krankenversicherung landete dieses Jahr die Württembergische ganz oben auf dem Siegerpodest. Silber und Bronze gingen in der KV-Sparte an die Deutsche Familienversicherung beziehungsweise AXA Krankenversicherung.

„Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf unserer Hausmesse. Die bisherigen Rückmeldungen zeigen, dass wir mit unserem Veranstaltungsangebot unverändert den Nerv der Zeit treffen“, fasst Stefan Liebig die Know-how-Börse 2018 zusammen und erklärt abschließend: „Themen wie Digitalisierung, Niedrigzins, Datenschutzgrundverordnung beziehungsweise IDD oder auch MiFID II beeinflussen den Vermittlerbetrieb nachhaltig in seiner täglichen Arbeit. Als Verbund für unabhängige Vermittler stellen wir uns hierbei ganz und gar in den Dienst unserer Partner. In diesem Sinne bietet unsere Know-how-Börse als Ganzes ein ideales Angebot für engagierte Beratungsprofis, sich durch Fachgespräche und Vorträge mit rundum wertvollem Input zu versorgen, um so seinen eigenen Betrieb durch neues Wissen weiter zukunftsfähig aufzustellen.“

Auf der Facebook-Seite der vfm-Gruppe können Sie sich weitere Impressionen zur vfm Know-how-Börse 2018 ansehen.