Am 02. März lud die vfm-Gruppe zum nunmehr 24. Mal in Folge zur alljährlichen hauseigenen Know-how-Börse in das Congress Centrum Würzburg ein und verzeichnete hierbei wiederholt eine durchweg positive Resonanz.

Auch in diesem Jahr profitierten wieder über 400 Versicherungs- und Finanzexperten ausgiebig von dem vielseitigen wie praxisorientierten Veranstaltungsangebot. Breit gefächerte wie informative Ausstellerforen offerierten dem interessierten Besucher die Möglichkeit, sich mit zahlreichen Gesellschaften über aktuelle Branchentrends auszutauschen und über wesentliche Produktneuheiten mit informativem Vertriebsinput zu versorgen.

Wiederholt besonderen Andrangs erfreute sich der verbundeigne vfm-Ausstellerstand. An diesem wurde für die Besucher mit dem Maklerverwaltungsprogramm Keasy erlebbar, wie sich die für Vermittler oft schwer zu greifenden Themen Digitalisierung und Prozessoptimierung ganz konkret, praxisbezogen und positiv auf den Arbeitsalltag im Vermittlerbüro auswirken.

Einhergehend zu den zahlreichen Messeständen, hielten sich die Besucher über Produkte und Trends innerhalb der aktuellen Vortragsthemen auf dem Laufenden. Hierbei erhielten die Teilnehmer durch branchenbekannte Referenten wertvolle Einblicke wie Hintergrundinformationen für die eigene tägliche Vermittlerarbeit. Speziell die Thematik rund um das Schlagwort Digitalisierung sowie seiner daraus resultierenden Veränderungen innerhalb der Vermittlerlandschaft war einer der diesjährigen Schwerpunkte auf der Würzburger Messe und Thema einer kurzweiligen und informativen Podiumsdiskussion.

vfm-Produktpartner-Ranking

Ein weiteres Highlight der vfm-Know-how-Börse war die Vorstellung der Ergebnisse des aktuellen Produktpartner-Rankings. Rund 25.000 Einzelbewertungen der Verbundpartner lieferten die Grundlage für die Auszeichnungen der besten Versicherer in den Sparten Kranken-, Lebens- und Kompositversicherungen. Das Produktpartner-Ranking dient besonders neuen Kooperationspartnern als wertvolle Orientierung.

Die diesjährigen Kriterien:

  • Produktqualität
  • Preis- / Leistungsverhältnis
  • Prozesse
  • Bestands- und Schadenbearbeitung
  • Betreuungskonzept
  • Vergütung
  • EDV
  • Maklerbetreuung

Im Ergebnis bestätigten sowohl Haftpflichtkasse Darmstadt (Komposit) als auch Deutscher Ring (Kranken) ihre ersten Plätze aus dem Jahr 2014 auch im aktuellen Ranking. Auf den Plätzen folgen KS/Auxilia sowie Helvetia in der Kompositversicherung beziehungsweise Württembergische und Hallesche innerhalb der Kranken-Sparte. Im Lebensversicherungsbereich kristallisierte sich der Volkswohl Bund als Sieger heraus. Dahinter rangieren Stuttgarter und Hanse Merkur.