Viele Vermittler kennen das Problem: Gute Versicherer für das Risiko Betriebshaftpflicht sind in der Regel bei Inhaltsversicherungen weniger leistungsfähig und umgekehrt.

Nur selten sichert ein einziger Anbieter beide Risiken bedarfsgerecht und preiswert ab. Das will der Maklerverbund vfm jetzt mit seiner neuen Firmenpolice ändern. 

vfm konnte mit seinen Produktpartnern ein Sonderkonzept vereinbaren. Es hebt sich durch zahlreiche Leistungsverbesserungen, zusätzliche Einschlüsse und ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis vom Markt ab.

Die vfm-Firmenpolice bietet Versicherungsschutz für alle Handels-, Dienstleistungs-, Gastronomie und Handwerksbetriebe bis zu einer Summe von 2.500.000 Euro. Mehr als 300 Betriebsarten sind versicherbar. Dieses Konzept wurde exklusiv für vfm-Kooperationspartner entwickelt. vfm bietet darüber hinaus auch anderen Vermittlern über eine Vertriebsvereinbarung mit der vfm Service GmbH Zugang zu diesem Deckungskonzept, die hier angefordert werden kann.

„Die Kombination aus Betriebshaftpflicht und Inhaltsversicherungen ist in dieser Form bisher einzigartig im deutschen Versicherungsmarkt“, hebt Rüdiger Höse, Leiter des vfm-Kompetenzcenter Firmen/Industrie, hervor. „Kein anderer Anbieter auf dem Versicherungsmarkt bietet ein derart umfassendes und für den Gewerbemarkt so maßgeschneidertes Rundumpaket. Die vfm-Firmenpolice ist eine intelligente Lösung, die unseren Partnern eine sehr gute Marktbearbeitung ermöglicht.“

Wesentliche Bestandteile sind:

  • Betriebshaftpflichtversicherung
    Diese versichert zum Beispiel Bearbeitungsschäden bis zur Versicherungssumme, schließt Asbestrisiken ebenso ein wie Nachbesserungsbegleitschäden und enthält eine weitreichende Umwelt-Haftpflicht-Basisversicherung. Die Nachhaftung für fünf Jahre gilt unabhängig von der Vertragslaufzeit. Gleichzeitig bietet das Konzept eine umfassende Lösung im Rahmen des EuGH-Urteils vom 16.06.2011.

  • Inhalts- und Betriebsunterbrechungsversicherung
    Das Deckungskonzept sichert betriebliche Sachwerte, also die kaufmännische und technische Betriebseinrichtung sowie Waren und Vorräte. Eine Ertragsausfallversicherung ersetzt den entgangenen Gewinn und übernimmt zum Beispiel laufende Fixkosten wie Löhne, Mieten oder Leasingraten bis zur doppelten Versicherungssumme der Inhaltsversicherung. Auf einen Revisionsbericht für elektrische Licht- und Kraftanlagen wird ebenso verzichtet wie auf Sicherungsklassen. Ein Unterversicherungsverzicht sowie eine vollumfängliche Pauschaldeklaration unterstreichen die Sicherheit für die Vermittler.
     

Zur Unterstützung des Vertriebes wurde gleichzeitig ein spezielles Angebotsprogramm für die vfm-Firmenpolice entwickelt. Damit erhalten die Vermittler mit nur zwei bzw. drei Eingaben ein kundengerechtes Angebot. Eine damit einhergehende beitragsfreie Konditionsdifferenzdeckung (bei späterem Beginn) von bis zu 18 Monate komplettiert das Angebot.

Die vfm-Firmenpolice bietet alle Leistungen „unter einem Dach“. Und das zu äußerst wettbewerbsfähigen Beiträgen, wie Rüdiger Höse erläutert. „Vermittler werden mit der neuen vfm-Firmenpolice aus nahezu jeder Wettbewerbssituation als Sieger hervorgehen. Auch deren Bestandskunden profitieren. Sie erhalten bei vergleichbarer oder sogar günstigerer Prämie den besseren Versicherungsschutz, und Deckungslücken werden geschlossen.“

Bei Fragen steht Ihnen unser Kompetenzcenter Firmen/Industrie sehr gerne zur Verfügung.